Aus dem Lebenslauf 

Schule & Studium 

Oberschule Naunhof 

Gymnasium St. Augustin Grimma 

TU Dresden -  Forstwissenschaft 

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde 

Abschluss- Dipl. Ingenieur Landschaftsnutzung & Naturschutz 

Euro Consult Berlin - Zusatzausbildung Fördermittelakquise  


Beruf & Tätigkeiten 

KfW Projekt Teamleiter - Caritas Schweiz – Tadschikistan/ Schweiz 
•    Anpassung an den Klimawandel durch nachhaltige Forstwirtschaft
•    Prozessoptimierung Staatsforstverwaltung 
•    Budgetverantwortung: 8 Mio. EUR

 

Leiter Programme – Dt. Welthungerhilfe Kenia / Bonn
•    Programmkoordination & strategische Landesplanung
•    Themen: Landwirtschaft, Wasser, Wirtschaftsförderung
•    Repräsentation und Akquisition (2,5 Mio. EUR in 2015)


Programmdirektor - Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Afghanistan 
•    Fondsmanagement - Planung & Umsetzung von regionalen und national bedeutsamen Projekten der ländlichen Infrastruktur (Trinkwasser, Straßen, Brücken, Schulen) und Wirtschaftsförderung mit  Bau von Märkten und Rosenölproduktion)
•    Personalführung von 43 Mitarbeitern 
•    Budgetverantwortung: 16 Mio. EUR


Projektleiter – Helvetas-Swiss Intercooperation, Afghanistan/Schweiz
Ländliche Entwicklung in Nordafghanistan  

•      Trinkwasser, Landwirtschaft, Wirtschaftsförderung

•      Strategische & operationale Organisationsentwicklung,  

•      Personalverantwortung: 70 Mitarbeiter verteilt auf 5 Büros, 

•      Budgetverantwortung: 7 Mio. EUR 


             

Berater - Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Kamerun   

•    Aufbau und Ausweitung von 3 Nationalparken, Bürgerbeteiligung
•    Gemeindewaldbewirtschaftung, Verbesserung der Wertschöpfungsketten für Kakao
 
 
Projektkoordinator - Iroko Foundation, Nigeria / London
•    Stadtentwicklung „Aufbau des Botanischen Gartens in Calabar“   
•    Personalverantwortung für 10 Mitarbeiter
•    Budgetverantwortung: 500.000 EUR


Büroleitung - Bund für Umwelt und Naturschutz BUND e.V. Eilenburg,  
•      Beteiligung Flurbereinigung und Grundsatzfragen „Ländliche Entwicklung“ 
•      Mitgliederbetreuung, Veranstaltungsorganisation 
•      Planung und Umsetzung von Flutschutzmaßnahmen 
•      Ökologische Renaturierung der Mulde und Bergbaufolgelandschaften 
•      Unterhaltung Datenbank „Eingriffsregelungen“  

 Weiterbildungen 

2016:  EU Fundraising und Projektmanagement, EuroConsult, Berlin 

2013:  Personalbeurteilung und Evaluation, GIZ,  Eschborn 

2012:  Vertrags- und Projektmanagement, GIZ,  Eschborn

2011:  Rechnungswesen und Kostenkontrolle, DWHH, Bonn  

2006:  Organisationsentwicklung und Organisationsanalyse, INVENT